Grundschule Bösingfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Techniklabor Lippe

Schulleben -> > Archiv ->

Am 22.2.2012 waren wir, die Klasse 4c, im Technischen Lernlabor Lippe. Wir fuhren früh morgens mit dem Linienbus zum Technik Labor. Unser Führer zeigte uns zuerst ein Video von YouTube. Darin sah man wie Leute mit einem Auto Musik machten. Anschließend sahen wir uns die Sachen an die für unsere Sicherheiten gut sind. Nach dem wir  die Sicherheit besprochen hatten, machten wir uns an die Arbeit. Meine Mitschüler und ich guckten uns die Materialien an. Es waren drei Bretter, zwei Lampen, zwei Lampenhalter und noch viel, viel mehr. Meine Klasse und ich klebten die zwei kleinen Hölzer unter das größere Brett. Nun mussten wir  mit einer Schablone Punkte auf das Brett zeichnen. An der Stelle wo der eine Punkt war sollten wir ein 4mm breites Loch bohren. In das Loch mussten wir eine Schraube stecken und von unten eine Mutter drauf schrauben. An den   anderen Punkten machten wir die Lampenhalter fest und zwei Schalter. Als wir alles aufgebaut hatten steckten wir die Kabel so, dass wir verschiedene Schaltungen hatten. Dann fuhren wir wieder mit dem Linienbus zurück. Der ganze Ausflug war SUPER.                             


Von Emil Meier (4c)

Die Klasse 4c war am 22.2.2012 an der Hochschule Lemgo und baute dort einen Stromkreislauf. Wir fuhren mit dem Linienbus von der Grundschule Bösingfeld bis zu einer Haltestelle in der Nähe vom Techniklabor Lippe. Den Rest der Strecke gingen wir zu Fuß. Als wir dort ankamen, zeigte der Lehrer uns als erstes ein Video. Danach bauten wir den Stromkreislauf. Dafür brauchten wir folgende Materialen: Kabel, Schalter, Lampen, Holzbrettchen, Batterien, Batteriehalter und noch vieles mehr. Zwischen der Arbeit machten wir 20 Minuten Pause. Bevor wir wieder nach Hause fuhren, stiegen wir noch auf die Dachterrasse und verschafften uns einen Überblick über Lemgo. Anschließend fuhren wir mit dem Linienbus zurück nach Bösingfeld. Unseren selbstgebauten Stromkreislauf  durfte jeder mit nach Hause nehmen.

Von Steven Marx (4c)

<< Zurück

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü