Grundschule Bösingfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Landesmuseum Detmold

Schulleben -> > Schülerberichte ->

Am 26.09.2012 waren die Klassen 3a und 3b mit ihren Klassenlehrerinnen im Landesmuseum Detmold. Dort wurden die Kinder mit dem Leben in der Steinzeit vertraut gemacht. Danach schrieben die Schüler viele interessante Geschichten.

Eine Geschichte gibt es hier zu lesen:

Das Leben vor 2 Millionen Jahren
Heute geht alles so einfach, aber wie war das Leben vor 2Millionen Jahren? Die Menschen lebten in Höhlen oder in Knochenhäusern. Wie die gebaut wurden? Aus Knochen von Mammuts und damit es nicht rein regnete, wurde das Fell als Dach benutzt.

Zu Essen gab es hauptsächlich Fleisch zum Beispiel von Mammuts, von Bisons oder von Wildpferden und Wildschweinen.


Als Waffen gab es Speere oder spitze Steine. Ach noch was: Die Menschen wurden nur 30 bis 40 Jahre alt. Die Menschen haben auch in den Höhlen an die Wände gemalt.

Im Sommer wurde es den Tieren zu heiß und sie sind in den Norden gezogen. Die Menschen sind natürlich hinterher gezogen. Sie brauchten ja das Fleisch zum Überleben.

Ein paar hundert Jahre später haben die Menschen angefangen, die Tiere zu züchten und dann haben sie Häuser aus Holz gebaut. Irgendwann haben die Menschen die Häuser aus Stein gebaut.

In der Ritterzeit haben die Menschen schon mit Metall gearbeitet. Der Schmied hat Rüstungen oder Schwerter angefertigt.

Und wenn ihr wissen wollt, woher ich das weiß?

Lest doch mal ein Buch oder fahrt doch mal ins Landesmuseum nach Detmold!

Von  Connor Sutmar, Kl. 3b

<< Zurück

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü